1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
banner-KT.jpg banner-kit banner-danidori- banner-schnäppchen
 

DIY Art Journal Binden

Hallo ihr Lieben! Seitdem mir Frau Hase damals mein allererstes selbstgebundenes AJ geschenkt hat, baue ich mir die "Nachfolger" selber. Letztens haben sich ein paar Mädels mit mir zusammengesetzt und wir haben gemeinsam Art Journals gebaut. Dani hat ihren ganzen Entstehungsprozess Schritt für Schritt festgehalten und so können wir euch heute alle dran teilhaben lassen.

Los gehts!  

Das Format des Leinwandstücks, welches wir als Einband verwendet haben liegt bei ca. 54 cm x 30,5 cm, also passen halbierte Seiten aus den grossen ca. 30 cm x 40 cm-Papierblöcken wunderbar hinein.

Am Anfang stand die Planung des fertigen Einbands. Dazu kann man sich einen Bogen 30 cm x 40 cm-Papier in der Mitte falten und als "Maß" für den späteren, eingebundenen Papierblock hernehmen.

ArtJournalWorkshop-01

Bei Danis AJ ist das Papier so in die Leinwand gelegt, dass auf der rechten Seite ein Stück übersteht, was zum Schluss die Verschlussklappe bildet.

ArtJournalWorkshop-02

Es macht Sinn, die Leinwand mit etwas Überstand (0.5 cm - 1 cm) auf der Oberseite anzulegen und auch die Verschlussklappe nicht zu eng an das Papier zu ziehen, da der Papierblock später (vor allem wenn er mit Farbe und diversen Embellis versehen ist) sicher dicker wird. Wenn alles so liegt, wie man das gerne haben mag, kann man sich die beiden Kanten markieren, indem man sie mit dem Falzbein herunterdrückt.

ArtJournalWorkshop-03

Danach werden die Papiere zur Seite gelegt und die Leinwand kann nach Lust und Laune gestaltet werden. Wie zum Beispiel mit Acrylfarben (wie dieser und dieser von Dina Wakley).

ArtJournalWorkshop-04

Dani hat die Farbe hier übigens direkt auf die Leinwand gegeben und mit einer Plastikkarte verstrichen. Direkt danach ist sie mit diesem Spachtel durch die noch immer nasse Farbe gefahren, was die "Streifen"/Reliefstruktur mit sich bringt.

ArtJournalWorkshop-05

Danach hat sie mithilfe von einem Maler-/Palettenmesser etwas Acrylfarbe (wie z.B. diese von Martha Stewart) mit etwas Gel Medium vermengt.

ArtJournalWorkshop-06

Dieses Gemisch hat sie danach vorsichtig mit dem Palettenmesser durch die Punchinella-Mask gestrichen.

ArtJournalWorkshop-07

Nach dem Durchtrocknen hat sie schwarze Acrylfarbe durch eine Buchstabenmask getupft.

ArtJournalWorkshop-08

Im Anschluss daran wurden Streifen aus Tissuepaper (z.B. diesem von Hazel & Ruby) mit Hilfe von Mod Podge aufgeklebt.

ArtJournalWorkshop-09

Zum Abschluss noch ein paar Spritzer aus einem Farbspray (z.B diesem Sprinkler von October Afternoon) mit dem Pinsel aufgekleckst.

ArtJournalWorkshop-10

Hier und da ein paar Rub-Ons (wie z.B diese von Tim Holtz) angebracht

ArtJournalWorkshop-11

und mit einem Sharpie neben ein paar Doodles einen Spruch geschrieben.

Fertig ist der Einband.

ArtJournalWorkshop-12

Danach geht's ans Binden.

Dani hat sich für eine Heftbindung mit fünf Löchern entschieden. Darum hat sie hat auf der innenseite eines Papiers für den Buchblock ausgemessen, an welcher Stelle sie die fünf Löcher Stechen will. (Das Canvas ist ca 30 cm hoch - d.h. in Danis Fall sind die Abmessungen jeweils bei ca 5cm).
Wenn die Abmessungen alle gemacht sind, wird das Papier ineinandergelegt (wir haben zwei unterschiedliche Papierqualitäten abwechselnd verwendet) und dann in den Einband hineingelegt. Die hintere Kante des Papierbündels wird an der vorher mit dem Falzbein markierten Stelle angelegt.

ArtJournalWorkshop-13

Dani hat sich die Papiere mit Hilfe von großen Klammern am Einband fixiert, dass beim Binden nichts verrutschen kann. Danach werden die Löcher mithilfe von einer Ahle direkt einmal durch alles hindurch gestochen. (Wer einen sehr dicken Katalog zur Hand hat, kann den mittig Aufschlagen und das Journal zum durchstechen in die Kante hineinstellen)

ArtJournalWorkshop-14

Dani hat ihr Art Journal mit dünner Packschnur gebunden. Sie beginnt von Aussen beim mittleren Loch. Sticht einmal durch den Canvas und die Papiere hindurch und lässt außen ein Stück von ca 15 cm stehen. Danach von innen in das nächste Loch wieder nach außen gestochen.

ArtJournalWorkshop-15

Von außen wieder nach innen. Und danach den ganzen Weg zurück genäht und auf der gegenüberliegenden Seite dasselbe wiederholt.

ArtJournalWorkshop-16

Zum Schluss landet man (wenn man beachtet hat, eine ungerade Anzahl an Löchern zu stechen!) wieder beim Anfang, sticht dort hinaus und verknotet (nachdem alle Fäden noch einmal Nachgezogen wurden) den Anfang mit dem Ende.

ArtJournalWorkshop-17

Als letztes gilt es noch, einen Verschluss für das Art Journal zu machen.

Dani hat einen Brad ausgewählt, an den sie ein langes Stück Schnur geknotet hat. Danach hat sie den Brad an der Verschlussklappe des AJ befestigt. So kann das Jounal mit der Schnur umwickelt geschlossen werden.

ArtJournalWorkshop-18

Und so sieht das fertige Art Journal aus.

ArtJournalWorkshop-19

Eine Video-Anleitung findet ihr hier:

Get Adobe Flash player

Und weils SO schön war - Hier noch ein paar weitere Inspirationen von unserem gemeinsamen Art Jounal Bau:

ArtJournals

Ich hoffe, ihr hattet Spass beim Zusehen!

Diese Anleitung ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt.

Kategorien



Hersteller



Termine

unsere nächsten Veröffentlichungstermine:

13.12. Memory Notebook Kit
17.12. Januarkit (vorgezogen)
03.01. Klartext Stempel
21.01. Februarkit
07.02. Klartext Stempel
18.02. Märzkit
06.03. Klartext Stempel
24.03. Aprilkit
03.04. Klartext Stempel
21.04. Maikit